EX-treme im Leben einer Frau

 

Im Leben einer Frau gibt es unzählige Übel. So ist es beispielsweise schon fast tragisch, dass noch kein einziger Schuhladen darauf gekommen ist, einen Notdienst anzubieten. Frauen wären doch viel ausgeglichener, wenn sie jeden kleinsten Anflug von Frust auch nachts oder am Wochenende spontan und sofort bekämpfen könnten. Und was eignet sich wohl besser zum Stimmungsaufheller als Schuhe zu kaufen? Natürlich gibt es noch viel lästigere Dinge, mit denen sich die durchschnittliche Frau rumschlagen muss. Schwiegermütter können hin und wieder auch dazu zählen. Oder Cellulite. Doch die mit Abstand absolute Nummer Eins auf der Rangliste der Übel ist etwas ganz anderes: Die EX des Partners! Aus dem Begriff „EX-trem“ lässt sich doch schon die Grundeigenschaft aller Exfreundinnen ableiten. Sie sind extrem – und das immer. Auf die eine oder andere Art.
Man kann sie in drei Kategorien einteilen, unangenehm sind sie alle.

Die erste Kategorie ist „Die Perfekt-Ex“. Ganz furchtbar. Du siehst sie und fragst dich sofort, ob du für deinen Partner nach dieser Traumfrau jemals mehr sein kannst als billiger Ersatz. Vielleicht hast du zuerst noch die Hoffnung, dass sie wenigstens ziemlich bildungsneutral und langweilig sein könnte, wenn sie schon aussehen muss wie Cindy Crawford. Bis du erfährst, dass sie mindestens einen Doktortitel ihr Eigen nennt, bereits einen Bestseller geschrieben hat oder Managerin mit sechsstelligem Jahresgehalt ist. Auch seine Familie ist voll des Lobes über sie und all seine Freunde haben sie vergöttert. Wie soll man dagegen ankommen? Man verspürt doch schon Brechreiz, wenn man nur ihren Namen hört…

Doch die zweite Kategorie „Die Peinlich-Ex“ ist nicht besser. Unscheinbar, dumm, zickig und in allem was sie tut nicht besonders erfolgreich. Es ist dir ja schon peinlich, dass dein Partner so schlechten Geschmack bewiesen hat. Wie stehst du denn nun da? Womöglich gehen alle davon aus, dass gewisse Ähnlichkeiten zwischen euch bestehen müssen, wenn dein Partner nach jemandem wie ihr nun dich auserwählt hat. So eine mag man seinen Freundinnen ja gar nicht zeigen. Da fühlt man sich doch wirklich abgewertet. Und fragt sich immer wieder, ob vielleicht sogar der Partner Parallelen zwischen euch sieht. Das kann auf Dauer zu einiger Unsicherheit führen.

Und dann die dritte Kategorie „Die Penetrant-Ex“: Sie ist vollkommen durchschnittlich, man kann sich ihr also schon ein bisschen überlegen fühlen, aber sie ist nicht peinlich. Fast wäre sie wirklich perfekt. Doch leider nur fast, denn sie meldet sich regelmäßig alle paar Tage und gibt einfach keine Ruhe. Wahlweise versichert sie ihrem Ex, also deinem Partner, immer wieder ihre Liebe und sorgt so für heftige Szenen deinerseits, weil dir die Blumengrüße und Liebesbriefe echt auf die Nerven gehen. Oder sie versucht es auf die freundschaftliche Tour und ruft permanent und penetrant an, sobald ihr Auto ein seltsames Geräusch macht oder der Wasserhahn gewagt hat zu tropfen oder oder oder…Sie findet jedenfalls immer einen Grund sich zu melden. Schlimm wird es, wenn dein Partner nicht erkennt, dass es nur Tricks sind um seine neue Beziehung, also dich, zu torpedieren und ihn zurück zu bekommen. Du als Frau erkennst es hingegen sofort. Hast du ja vielleicht selbst schon mal angewandt bei einem Ex…

Das einzig Tröstende, was man sich als Frau zu diesem Thema sagen kann, ist die Tatsache, dass man selbst auch eine Ex ist…für irgendeine andere Frau…

 

<< back to topic